Slogan
blockHeaderEditIcon

Zuverlässigkeit ohne Kompromiss

Hauptmenue
blockHeaderEditIcon
Titelbild
blockHeaderEditIcon
Fleckenfibel Überschrift
blockHeaderEditIcon

Unsere Fleckenfibel als Service für Sie...

Diese Fleckfibel soll eine Hilfe sein, um die richtige Antwort auf das leidige Problem mit Flecken zu finden.

Einige allgemein gültige Regeln der Fleckenentfernung sind zum Beispiel dem Fleck soviel Flüssigkeit wie möglich zu entziehen um das entstehen des Fleckes zu behindern. Zuerst müssen gefährliche Rückstände von Behältern wie Glasscherben natürlich entfernt werden um eventuellen Verletzungen vorzubeugen um dann mit einem Froteehandtuch oder Textilien mit ähnlich stark saugenden Eigenschaften die Feuchtigkeit aufnehmen. Zu beachten ist dabei das immer von außen nach innen gearbeitet werden muss, um den Fleck nicht größer werden zu lassen. Ist der Fleck trocken kann zur Entfernung ein Fleckenentferner benutzt werden. Ein enorm wirkungsvolles Mittel kann auch sprudelndes Mineralwasser sein allerdings nur auf gerade frisch aufgetretenen Flecken. Ältere Flecken lassen sich mit ein wenig Hartnäckigkeit durch eine Lösung aus warmen Wasser und Waschmittel entfernen. Wichtig bei der Entfernung ist auch hier tupfen und nicht reiben um den Fleck nicht zu vergrößern.

Akkordeon_Fleckenfibel
blockHeaderEditIcon

Alleskleberflecken

Alleskleberflecken sind entgegen der landläufigen Meinung sehr einfach zu entfernen. Mit Aceton oder auch mit Nagellackentferner lässt sich der Fleck lösen und somit auch entfernen.
 

Apfelsinenflecken

Hässliche gelbliche Flecken können Spritzer von Apfelsinen hinterlassen die sich aber leicht mit Glycerin entfernen lassen. Eine Reinigungsfirma wird den Fleck zuerst mit Glycerin einweichen und ihn anschließend mit genügend warmen Wasser ausspülen. Auf dem Textil sollten sich nach dieser Behandlung, durch eine Reinigungsfirma wie zum Beispiel Gebäudeservice Wetzig die durchaus auch von privaten Haushalten so durchgeführt werden kann, keine Rückstände des Fleckes mehr befinden.
 

Aufkleber entfernen

Alte Aufkleber sind oft nicht nur nicht mehr schön sondern auch nicht wirklich leicht zu entfernen. Um den Aufkleber an sich zu entfernen wird eine Gebäudereinigung einen Fön benutzten um den Aufkleber zu erwärmen. Nach dem der Kleber des Aufklebers so erwärmt wurde lässt er sich leicht entfernen. Oft bleiben jedoch Rückstände zurück die sich leicht mit Margarine oder Aceton oder Terpentin sowie auch Benzin entfernen lassen. Eine Gebäudereinigung wird es so gelingen von dem alten Aufkleber keine Rückstände zu hinterlassen.
 

Blutflecken

Ebenso hartnäckig wie Schimmelflecken sind auch Blutflecken. Sollte es dennoch einmal passieren das Blut auf ein Textil kommt heißt es Geschwindigkeit siegt. Der Blutfleck muss sofort in kaltem Wasser eingeweicht werden. Nachdem der Blutfleck eingeweicht wurde, muss er mit einem weißen Tuch, auf dem eine Feinwaschmittellösung aufgebracht wurde, herausgetupft werden. In der Regel sollte es durch die Geschwindigkeit möglich sein den Fleck zu entfernen.
 

Blutflecken Profitipps

Wie Sie schnell und zuverlässig frische oder eingetrocknete Blutflecken aus Kleidung, Matratze oder Teppichboden entfernen können.

Wie immer bei der Fleckentfernung gilt auch bei Blutflecken: Je eher Sie die Flecken bemerken und behandeln, umso größer ist die Chance, dass sie ohne Rückstände verschwinden. Wird das Blut nicht sofort aus der Textilie entfernt, erweist es sich als recht hartnäckig und Sie müssen oft mehrere Anläufe starten, um die unschöne Stelle im Stoff wieder sauber zu bekommen.

Weil im Blut viel Eiweiß enthalten ist, das bei Hitze gerinnt, ist es wichtig, dass Sie Blutflecken stets mit kaltem Wasser behandeln. Während des Gerinnungsprozesses legt sich das Eiweiß nämlich um die Textilfaser und muss dann bei der Fleckentfernung erst wieder mühsam gelöst werden. Flüssiges Eiweiß und flüssiges Blut lassen sich jedoch mit kaltem Wasser recht einfach ausspülen.

Eingetrocknete Blutflecken entfenen

Leider besteht nicht immer die Möglichkeit, frisches Blut, das auf die Kleidung oder auf die Matratze oder Teppich getropft ist, sofort auszuwaschen. Dann gerinnt das Blut und die Flecken trocknen ein. Alte Blutflecken sind besonders hartnäckig und bedürfen einer Spezialbehandlung:

Wenn es sich um eine waschbare Textilie handelt, in der das Blut eingetrocknet ist, sollten Sie die Blutflecken zunächst gründlich in kaltem Wasser einweichen. Befinden sich die eingetrockneten Flecken auf Sofa, Matratze oder Teppichboden, werden sie ausgiebig mit Wasser getränkt. Auf diese Weise können Sie das Blut, das sich noch nicht mit der Stofffaser verbunden hat, einweichen und lösen.
 

Anleitung: eingetrocknete Blutflecken aus waschbaren Stoffen entfernen:

•             Geben Sie bei waschbaren Stoffen, wie Kleidung, Tischwäsche oder Bettwäsche dem kalten Einweichwasser eine gute Menge Waschmittel zu. Am besten träufeln Sie das Waschmittel direkt auf die Flecken und massieren es anschließend mit einer Nagelbürste vorsichtig ein.

•             Dann legen Sie die befleckte Wäsche in eine Schüssel mit kaltem Wasser und lassen sie mindestens eine Stunde einweichen.

•             Bürsten Sie anschließend nochmals mit der Nagelbürste über die Flecken, bevor Sie sie unter fließendem Wasser ausspülen.

•             Sollten die eingetrockneten Blutflecken noch immer zu sehen sein, wiederholen Sie den Vorgang.

Anleitung: eingetrocknete Blutflecken aus nicht waschbaren Stoffen entfernen:

•             Haben Sie auf der Matratze, dem Teppichboden oder dem Sofa alte Blutflecken entdeckt, werden diese mithilfe eines nassen Schwammes reichlich mit Wasser getränkt.

•             Dann rühren Sie sich aus Waschpulver und wenig Wasser eine dicke Paste an, die Sie zunächst an einer versteckten Stelle ausprobieren. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass nach Ihrer Behandlung nicht statt der roten Blutflecke weiße Flecken entsteht, weil Ihr Mittel dem Stoff eventuell die Farbe entzieht.

•             Hat sich die Waschmittelpaste an versteckter Stelle bewährt, kann sie zum Einsatz kommen. Rauen Sie dazu mit einer Nagelbürste oder mit einer alten Zahnbürste die nassen Stofffasern leicht auf.

•             Massieren Sie anschließend Ihre Paste mit der Bürste vorsichtig in die Flecken ein und lassen Sie sie für mindestens eine Stunde einwirken.

•             Dann wird sie mit etwas Küchenkrepp abgenommen.
 

Um die Blutflecken endgültig loszuwerden, müssen Sie diese nun mit reichlich kaltem Wasser auswaschen. Tränken Sie die Flecken dazu gründlich mithilfe eines Schwammes und trocknen Sie anschließend mit Küchenpapier. Wiederholen Sie diesen Vorgang solange, bis kein Blut mehr zu sehen ist.

 

Blutflecken aus der Kleidung entfernen

Wer sofort nach dem Nasenbluten das T-Shirt unter den kalten Wasserhahn hält, hat die besten Chancen, das Blut restlos auszuwaschen. Am effektivsten gelingt die Fleckentfernung jedoch mit kaltem Wasser und etwas Flüssigseife.

 

Diese Methode können Sie mit etwas Glück sogar anwenden, wenn Sie nicht zuhause sind, während Ihnen das Malheur passiert. In jeder Gaststätte sollten doch ein Kaltwasserhahn und etwas Seife vorhanden sein. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

 

•             Ziehen Sie das befleckte Oberteil im Toilettenvorraum aus.

•             Halten Sie es mit den Flecken unter den Kaltwasserhahn und lassen Sie reichlich kaltes Wasser darüber laufen.

•             Geben Sie einen Klecks der Flüssigseife direkt auf die Blutflecken und massieren Sie diese mit der Fingerspitze vorsichtig ein.

•             Halten Sie die Flecken nun wieder unter das kalte Wasser und reiben Sie dabei vorsichtig mit dem Finger darüber.

•             Spülen Sie so lange, bis vom Blut nichts mehr zu sehen ist.

•             Trocknen Sie die ausgewaschenen Flecken nicht unter dem elektrischen Handtrockner, sondern versuchen Sie das Kleidungsstück mit Papierhandtüchern oder Toilettenpapier so trocken wie möglich zu tupfen.

•             Ziehen Sie das Oberteil wieder an und lassen Sie die zurückbleibenden Wasserflecken am Körper trocknen.

Achtung: Diese Methode nicht bei Seide anwenden, darauf bleiben Wasserflecken zurück!

Sie können statt Flüssigseife auch Waschmittel oder Spülmittel verwenden. Noch mehr Hausmittel zur Beseitigung von Blutflecken aus Textilien finden Sie

 

Blutflecken aus Matratze oder Teppich entfernen

 

Wenn das Blut eben erst auf den Teppich getropft ist, lässt es sich am einfachsten auswaschen. Dennoch sollten Sie, selbst wenn Sie nur mit kaltem Wasser operieren, stets an einer versteckten Stelle ausprobieren, ob sich Ihr Hausmittel mit der Farbe verträgt. Nicht dass nach der Behandlung weiße, farblose Flecken zurückbleibten.

 

Frisches Blut lösen Sie aus nicht waschbaren Textilien folgendermaßen:

 

•             Füllen Sie eine Sprühflasche mit kaltem Wasser und besprühen Sie die Blutflecken gründlich.

•             Lassen Sie das Wasser kurz einwirken

•             und tupfen Sie dann mit einem trockenen Baumwolltuch die Flecken trocken. Reiben Sie dabei nicht, damit Sie die Blutflecken nicht vergrößern.

•             Tupfen Sie so lange, bis der Stoff trocken ist. Dabei sollten Sie stets eine saubere Stelle Ihres Tuches verwenden, um nicht bereits ausgesaugtes Blut wieder erneut auf die Textilfaser zu bringen.

•             Sollte der Makel nach dieser Behandlung nicht vollständig behandelt sein, müssen Sie den Vorgang wiederholen.

 

Um eine noch bessere Wirkung zu erzielen, können Sie dem kalten Wasser etwas Flüssigseife oder Spülmittel zugeben. Dann müssen Sie jedoch mit klarem Wasser nachsprühen und anschließend nochmals trockentupfen. Weitere Hausmittel zur Blutfleckenentfernung lesen Sie im Folgenden.

 

Hausmittel zum Blutflecken entfernen

Leider klappt die Fleckentfernung nicht immer beim ersten Anlauf. Gerade Blutflecken erweisen sich häufig als recht hartnäckig. Sollten Sie also den Makel nicht mit kaltem Wasser, Waschmittel, Flüssigseife oder Spülmittel beseitigt haben, ist das noch lange kein Grund aufzugeben.

Folgende Hausmittel lassen sich ebenfalls erfolgreich gegen Blutflecken anwenden:

•             Haushaltssalz eignet sich besonders für waschbare Textilien. Bestreuen Sie die Blutflecken mit Salz aus dem Salzstreuer. Füllen Sie anschließend kaltes Wasser in eine Schüssel und geben Sie auch hier so viel Salz zu, dass eine möglichst hohe Konzentration entsteht. Dann weichen Sie die Flecken für eine halbe Stunde in der Salzlösung ein und spülen anschließend unter fließendem, kaltem Wasser gründlich aus.

•             Zitronensaft ist ebenfalls ein guter Flecklöser. Beträufeln Sie die verschmutzte Stelle mit reichlich Zitronensaft (es darf der Saft aus der Plastikzitrone sein) und lassen Sie ihn einige Minuten einwirken. Dann waschen Sie Blut und Zitronensaft unter fließendem, kaltem Wasser aus. Alternativ können Sie es auch mit kohlensäurehaltigem Mineralwasser aus der Flasche auswaschen. Die Kohlensäure hilft zusätzlich beim Lösen des Blutes.

•             Speisestärke ist das geeignete Mittel, um Blutflecken aus nicht waschbaren Textilien zu entfernen. Rühren Sie dazu aus Kartoffel- oder Maisstärke und kaltem Wasser einen zähflüssigen Brei an, den Sie anschließend auf die nassen Blutflecken verteilen. Massieren Sie die Paste mit einer alten Zahnbürste leicht ein und tupfen Sie sie, sobald sie sich rötlich verfärbt hat, mit einem sauberen Tuch ab. Anschließend besprühen Sie die Stelle mit viel kaltem Wasser, das Sie mit mehreren Papiertüchern heraustupfen, bis der Stoff vollständig trocken und sauber ist.

 

Profi Tipp Blutflecken entfernen mit H2O2 3%

 

Mit Wasserstoffperoxid (H2O2 3%). Natürlich hat das nicht jeder zu Hause, aber in der Apotheke bekommt man das in kleine Fläschchen abgefüllt. H2O2 3% am besten mit einer Pipette auf die betroffene Stelle träufeln, etwas einwirken lassen und dann einfach garnz normal waschen. Wasserstoffperoxid hat ein Sauerstoffteilchen mehr als Wasser, von daher löst es das Blut leichter und besser.

 

Absolute Vorsicht bei der Anwendung .

Unbedingt Schutzbrille und Schutzhandschuhe tragen!
 

Brandflecken im Teppichboden

Eine Bekämpfung eines Brandlfleckes im Teppichboden wird nur erfolgreich sein wenn drastische Mittel eingesetzt werden. Von einem übrig gebliebenen Stück des verlegten Teppichs ausreichend große Stück abschneiden um es auf den Fleck zu legen. Mit einem Teppichmesser eine Schablone des Fleckes ausschneiden und den Fleck dann aus dem Teppich schneiden um an seiner Stelle die Schablone einzukleben.
 

Bierflecken

Bier gehört zu den beliebtesten Getränken in Deutschland und somit sind auch Bierflecken wohl eine der häufigsten Fleckenformen im Lande. Ein absoluter Graus sind Flecken von einer umgekippten Bierflasche oder einem Bierkrug auf einer wertvollen Samtoberfläche. Samt ist ein besonders sensibler Stoff der die nötige Aufmerksamkeit benötigt. Sollte trotz aller Sorgfalt doch einmal Bier auf eine Samtoberfläche gelangen ist neben Geschwindigkeit auch eine sensible Hand notwendig. Mit der Hilfe von einem in Salmiakgeist getränktem Lappen muss der Fleck vorsichtig abgerieben werden. Die Samtoberfläche ist jedoch selten in deutschen Haushalten. Sehr oft jedoch ist die normale Tischdecke vorhanden. Sollte einmal Bier auf eine Tischdecke laufen hilft eine Schale mit heißem Wasser. Die Schale mit dem heißen Wasser muss blitzschnell unter den Bierfleck in der Tischdecke gestellt werden. Später dann kann die Tischdecke ganz normal ausgewaschen werden. Auf nicht so sensiblen Oberflächen können Bierflecken durchaus sehr einfach mit einer Essigessenz entfernt werden.
 

Cognacflecken

Cognacflecken sind gerade auf weißen Tischdecken ein Graus, jedoch lassen sie sich sehr gut entfernen mit 96 prozentigem Alkohol. Jedoch muss beachtet werden dass der Alkohol im Vorfeld erwärmt wird. Den Alkohol am besten in einem Wasserbad vorsichtig erwärmen und dann damit den Cognacfleck bearbeiten.
 

Eierflecken

Eierflecken entfernen - 5 Tipps

Es gibt viele Flecken, die es einem  zu schaffen machen.
Dazu gehören auch Eierflecken.

Erfahren Sie hier wie Sie Eierflecken entfernen können.

Eigelbflecken und Eiweißflecken entfernen
Haus-frauen und Männern kann beim Kochen immer wieder ein Malheur passieren. Da fällt was herunter, da wird was verschüttet oder da wird die Kleidung bekleckert. Für die meisten Flecken gibt es aber sehr einfache Möglichkeiten, diese zu entfernen. Geht der Fleck dann trotzdem nicht aus der Kleidung, helfen dann zur Not immer noch Spezialmittel. Wer allerdings ganz auf Chemie verzichten möchte, wird in seiner Küche fündig. Die sind nämlich eine Hand voll Hausmittel vorhanden, die Ihnen blitzschnell bei der Beseitigung der Eiflecken helfen können.
Sofort Tipp
Wenn Sie die Möglichkeit haben, dann sollten Sie natürlich sofort versuchen die Flecken zu behandeln.

Keine Panik
Eierflecken sind wohl die einzigen Flecken, bei denen man nicht hektisch durch die Wohnung rennen braucht, um ihnen gar nicht erst eine Chance zu geben, dass sie eintrocknen können. Sie brauchen also keine Angst haben, wenn Ihnen beim Frühstücksbuffet ein Klecks Eigelb auf dem Pullover gelandet ist. Sie sollten jedoch nicht auf alle Sofortmaßnahmen verzichten. Ist das nicht möglich, dann können Sie trotzdem etwas machen. Ich  möchte Ihnen hier ein paar Tipps geben, wie Sie Eigelbflecken und Eiweißflecken ganz einfach entfernen können.
Tipp 1: Nicht mit heißem Wasser behandeln, sondern mit kaltem Wasser
Eierflecken sollten Sie niemals mit heißem Wasser behandeln. Dadurch kann das Eiweiß nämlich gerinnen. Dieses lässt sich dann nur schwer wieder aus Textilien entfernen. Auch bei diesen Flecken sollten Sie wenn möglichst schnell reagieren, um die Flecken von außen nach innen mit kaltem Wasser zu bearbeiten.
Tipp 2: Nagelbürste oder Bimsstein verwenden
Anders als bei den meisten Flecken können Sie aber auch noch etwas gegen den Fleck machen, wenn er schon eintrocknet ist. Ist der Fleck eingetrocknet, können Sie ihn mit einer Nagelbürste oder einem Bimsstein bearbeiten. Nicht zu stark reiben, damit der Stoff nicht leidet. Danach sollten Sie den Fleck erst in kaltem Wasser behandeln, anschließend in warmem Wasser. Gut verreiben und vor allem kein Waschmittel oder Fleckenmittel verwenden, denn das brauchen Sie hierbei nicht. Sie werden sehen, dass der Eierfleck ganz ohne Chemie herausgeht.
Tipp 3: Mit einem feuchten Tuch das Eintrocknen verhindern
Ist der Fleck frisch, dann sollten Sie erst einmal die Reste des Eies mit einem Messer vom Kleidungsstück kratzen. Damit der Fleck auf dem Weg ins Badezimmer nicht eintrocknen kann, sollten Sie ein feuchtes Tuch auf die Stelle legen. Spülen Sie den Fleck anschließend mit kaltem Wasser aus.
Tipp 4: Mit Salz behandeln
Alternativ dazu können Sie nach dem Entfernen der Eierreste auf dem Kleidungsstück auch Salz auf den Fleck geben. Dieses müssen Sie einwirken lassen, abbürsten und das Kleidungsstück anschließend mit warmem Seifenwasser auswaschen. Danach wie gewohnt waschen.
Tipp 5: Weinstein und Aspirin verwenden
Mischen Sie Wasser und Weinstein zu einer zähen Paste zusammen. Geben Sie in diese Masse nun eine zerdrückte Aspirin-Tablette. Tragen Sie diese Paste anschließend auf den Fleck auf. Lassen Sie das Ganze dreißig Minuten einwirken. Anschließend müssen Sie das Kleidungsstück gründlich mit warmem Wasser ausspülen. Danach wie gewohnt waschen.
Helfen alle diese Tipps nicht, werden Sie wohl nicht drum herum kommen, Ihr Kleidungsstück bei empfindlichen Stoffen in die Reinigung bringen.

 

Fleck von Druckerschwärze

Sei es nun die Zeitung die abgefärbt hat oder die Druckerpatrone die ausgelaufen ist Druckerschwärze ist nicht schön auf Oberflächen. Eine Reinigungsfirma wird dem Fleck versuchen mit Aceton oder Terpentin zu bekämpfen. Ob nun Reinigungsdienst oder privater Haushalt eins ist jedoch zu beachten die Fleckenstelle muss sehr Sensible mit den beiden aggressiven Chemikalien behandelt werden.
 

Filzschreiberflecken

Gerade Kinder kommen oft nach Hause mit Filzschreiberflecken auf dem Shirt oder verursachen bei einer ausgiebigen Malstunde im Eifer des Gefechts schon mal den ein oder anderen Filzschreiberfleck auf der Tischdecke. Diese oft hartnäckigen Flecke lassen sich recht einfach mit Alkohol entfernen. Wichtig wie auch bei der Entfernung vieler anderer Flecken ist auch bei der Entfernung von Filzschreiberflecken das vorsichtig gearbeitet wird.
 

Flecken auf Ledermöbeln

Ledermöbel sind wunderschön anzusehen und nebenher noch sogar recht pflegeleicht. Sollte doch mal ein Fleck auf das gute Sofa kommen, reicht oft schon ein leichtes Feuchtabwischen. Große hartnäckige Flecken jedoch erfordern das kontaktieren eines Fachmannes, Gebäudeservice Wetzig zum Beispiel.
 

Fettflecken

Fettflecken sind wohl eine der am meisten auftretenden Fleckenformen und bedürfen unterschiedliche Herangehensweisen.

Eine Möglichkeit bietet Backpulver. Der Fleck muss mit Backpulver bestreut werden. Das Backpulver sollte anschließend ordentlich einmassiert werden. Nachdem das Backpulver eingetrocknet ist kann man es einfach ausbürsten und der Fleck wird verschwunden sein.

Eine weitere Möglichkeit ist es den Fleck heraus zu bügeln. Vor dem Bügeln den Fleck mit Benzin befeuchten und unter das Textil und über das Textil ein Löschblatt legen. Das Bügeln sollte mit mittlerer Temperatur erfolgen.

Schwierig sind Fettflecken in gestrickter Kleidung zu entfernen. Nicht weil sie besonders hartnäckig sind sondern weil das Textil recht sensible ist. Es ist durchaus einfach, den Fettfleck in einem gestrickten Pulli zu entfernen. Einfaches Mineralwasser genügt um den Fleck auszuwaschen. Ist ein Fleck einmal eingetrocknet muss er mit Spülmittel behandelt werden. Nach kurzer Einwirkzeit kann das Textil dann normal ausgewaschen werden.

Gerät Fett auf den Teppich und hinterlässt dort einen hässlichen Fleck ist auch dies kein Grund in Panik zu verfallen. Eine Reinigungsfirma wird den Fleck einfach mit Kartoffelmehl einreiben und ihn dann kurz einwirken lassen. Nachdem ausbürsten oder dem absaugen sollte der Fleck verschwunden sein.
 

Gipsflecken

Gipsflecken kommen nicht so häufig vor und daher ist ihre Entfernung auch recht unbekannt. Die Tipps einer Reinigungsfirma die manchmal bei ihren vielfältigen Tätigkeiten in der Büroreinigung oder der Unterhaltsreinigung oder auch der allgemeinen Raumpflege auf Gipsflecken treffen sind den Fleck einfach einmal mit Zitronensäure und Feinwaschmittel zu behandeln. Eine gute Chance den Fleck vollständig entfernen zu können hat der Anwender wenn er den Fleck zuerst mit Zitronensaft abtupft und anschließend mit Feinwaschmittel reinigt.
 

Grasflecken

Welche Mutter kennt es nicht abends wenn das Kind vom Spielen kommt prangen dicke Grasflecken an der Hose. Nun ist guter Rat teuer doch auch Grasflecken lassen sich leichter entfernen als mancher denkt. Grasflecken lassen sich entweder mit Salmiakgeist oder Alkohol oder auch mit Glycerin entfernen. Die Stelle des Flecks muss mit einer der Lösungen angefeuchtet werden. Das Wichtigste an der ganzen Behandlung ist es die Einwirkzeit zu beachten, die Lösung muss unbedingt eine halbe Stunde einwirken. Wird die Einwirkzeit zu kurz bemessen wird der Fleck eventuell nicht komplett entfernt. Wie so oft in der Fleckentfernung muss auch beim Grasfleck am Ende nur noch mit klarem Wasser abgespült werden.
 

Harzflecken

Harzflecken sind schwierig zu entfernen. Eine Methode die durchaus Erfolg versprechend ist wird auch oft von Reinigungsfirmen eingesetzt. Der Harzfleck muss dabei mit Wasser und Terpentinöl behandelt werden. Der Mix aus Wasser und Terpentinöl muss dabei gut einmassiert werden. Anschließend muss der Fleck mit einem Löschblatt abgedeckt werden und extrem vorsichtig bei schwacher Hitze ausgebügelt werden.
 

Haarfärbemittelflecken

Haarfärbemittelflecken sind ärgerlich. Die Haare haben ein wunderschönes Aussehen aber das Hemd hässliche Flecken so oder ähnlich haben es schon viele Menschen erlebt. Haarfärbemittel auf Textilien sind nicht schön aber auch sie lassen sich entfernen wenn man die Tricks der Reinigungsfirmen kennt.

Der Fleck muss zuerst in Alkohol getränkt werden. Der Alkohol wird den Fleck vom Stoff lösen. Gerade auf weißer Kleidung sind Haarfärbemittel nicht schön doch sie lassen sich auch hier leicht entfernen. Zusätzlich zum Alkohol sollte auch noch Javelwasser benutzt werden. Javelwasser hat eine ausbleichende Wirkung und wird die vielleicht noch vorhandenen Reste des Fleckes nach der Behandlung mit dem Alkohol aus dem Stoff herauslösen. Nach den Behandlungen muss das Textil gut ausgewaschen werden. Wichtig zu erwähnen ist jedoch das diese Anwendungen nur auf Baumwolle und Leinenstoffe gilt nicht jedoch auf Seide oder Wolle. Sollte jedoch einmal Seide oder Wolle mit einem Fleck vom Haarfärbemittel verschmutzt werden ist es leider nicht möglich diese wieder zu reinigen.
 

Heidelbeerflecken

Heidelbeerflecken gehören zu den hartnäckigsten Flecken überhaupt und am schlimmsten sind sie auf weißen Textilien. Ohne die Tricks einer Reinigungsfirma wäre das das Ende für das textil. Eine Reinigungsfirma wird das mit Heidelbeerflecken verschmutzte Textil mit einer Mischung aus Joghurt Buttermilch oder saurer Milch behandeln. Wichtig ist auch hier die Einwirkzeit. 2 bis 3 Stunden muss das Gemisch auf dem Textil verharren bevor es mit lauwarmen Wasser abgespült werden kann. Nach einer normalen Wäsche in der Maschine sollte der Heidelbeerfleck verschwunden sein.
 

Ketchupflecken

Ketchupflecken sind häufig anzutreffen gerade in Kantinen und Großküchen. Reinigungsfirmen treffen oft auf das Problem der Entfernung von Ketchupflecken.

Eine Gebäudereinigung wird ein Tuch in Essig- oder Salmiakgeistwasser tränken und den Fleck damit versuchen vorsichtig herauszureiben.
 

Kugelschreiberflecken

Um Kugelschreiberflecken zu entfernen ist Haarspray die beste Wahl. Der Fleck muss gut mit Haarspray eingesprüht werden. Das Spray sollte getrocknet sein bevor es mit leicht verdünntem Essig ausgebürstet wird. Leider tritt der Kugelschreiberfleck nicht nur auf Textilien auf sondern auch an Tapeten oder auf Tischen. Auch auf Tapeten ist der Trick des Haarsprays anzuwenden. Um einen Kugelschreiberfleck auf Holz zu entfernen muss ein in Essig getränktes Tuch benutzt werden. Mit diesem Tuch wird der Fleck solange bearbeitet bis er verschwunden ist.
 

Kaffee und Teeflecken

Wie bei vielen Flecken auch ist es auch bei Kaffee oder Teeflecken enorm wichtig die Fleckentfernung sehr zügig zu beginnen nachdem der Fleck entstanden ist. Sehr wirkungsvoll ist es den Fleck mit einer Lösung aus Feinwaschmittel und Wasser befeuchten. Der Fleck muss solange befeuchtet und abgetupft werden bis er sich gelöst hat. Im Anschluss muss das Waschmittel noch aus dem Textil gebracht werden, dies geschieht ähnlich der eigentlichen Fleckentfernung durch Heraustupfen mit klarem Wasser. Gerade auf weißen Textilien sind Kaffee und auch Teeflecken enorm schwierig herauszufiltern. Es ist daher immer besser bei weißen Textilien zusätzlich noch einen Entfärber zu benutzten. Gelingt ein rasches handeln sofort nach dem auftreten des Fleckes ist es oft auch nur notwendig den Fleck mit sprudelndem Mineralwasser zu übergießen um ihn so einfach aus dem Textil zu entfernen.
 

Kaugummiflecken

Kaugummi verklebt in Textilien sind ein unschöner Anblick jedoch auch sie lassen sich mit ein wenig Wissen durchaus leicht entfernen. Kaugummi besitzt die Eigenschaft bei großer Kälte spröde zu werden und sich so leicht entfernen zu lassen. Der Tipp der Gebäudereinigung ist das Textil in eine Tüte zu legen und im Gefrierfach zu deponieren. Die Kälte wird den Kaugummi schnell spröde werden lassen und somit wird er leicht zu entfernen. Als Alternative kann auch ein Vereisungsspray benutzt werden.
 

Leimfarbenflecken

Leimfarbenflecken sind oft nach Malerarbeiten anzutreffen. Eine Gebäudereinigung wird diese Art der Flecken antreffen wenn sie nach Baumaßnahmen die Reinigung übernommen hat. Eine professionelle Reinigungsfirma hat jedoch das Wissen, um auch diesen Flecken Herr zu werden. Die Reinigungsfirma wird dem Putzwasser einfach ein wenig Zucker hinzugeben und damit den Fleck sehr leicht entfernen können.
 

Lippenstiftflecken

Lippenstiftflecken lassen sich recht gut mit Alkohol und Terpentin behandeln.
 

Milchflecken

Milchflecken sollten vor dem eigentlichen Waschen des Textils mit kaltem Wasser und ein wenig Seife ausgespült werden.
 

Mascararflecken

Schnell ist es passiert. Einmal kurz abgerutscht beim Schminken und das Shirt hat einen hässlichen Fleck. Es ist jedoch absolut nicht notwendig das Shirt weg zuwerfen sondern es muss mit Schmierseife eingerieben und anschließend mit warmen Wasser ausgespült werden.
 

Mayonnaiseflecken

Ganz wichtig bei der Entfernung von Mayo Flecken ist es den Fleck als Allererstes kalt auszuwaschen. Die ist wichtig, um zu verhindern, dass das Eiweiß in der Mayonnaise gerinnt. Nun muss der Fleck mit Waschmittel eingerieben werden. Das Waschmittel sollte einwirken können bevor das Textil ganz normal in der Waschmaschine bei maximal 40 grad gewaschen werden kann. Wird der Fleck durch diese Herangehensweise nicht entfernt, hilft vielleicht folgende Methode. Der Fleck muss mit einem Mix aus Zitronensaft und Spiritus behandelt werden. Die Flüssigkeit muss einwirken können um den Fleck aus dem textil zu lösen. Nach der Einwirkzeit kann das Textil normal in die Wäsche und sollte nun endlich den Fleck verloren haben. Extrem wichtig bei dieser Art der Fleckenentfernung ist es sie an einer unbedeutenden Stelle auszuprobieren um zu sehen ob sie das textil nicht mehr schädigt als reinigt.
 

Nagellackfleck

Dem Nagellackfleck ist beizukommen mit einem in Aceton getränktem Lappen. Mit dem Lappen den Fleck vorsichtig auswaschen.
 

Obstfleck

Ein Obstfleck ist leicht mit warmen Wasser und Feinwaschmittel auszuwaschen. Dazu wie bei vielen Flecken verfahren den Fleck vorsichtig auswaschen.
 

 

Ölflecken

Sollte es einmal vorkommen das Öl ausläuft muss es zwingend innerhalb kürzester Zeit mit Katzenstreu oder ähnlichem Material abgestreut werden. Das Katzenstreu wird das Öl aufnehmen. IN der Garage auf dem Betonboden kann ausgelaufenes Öl hässliche Flecken hinterlassen. Diese unschönen Flecken wird eine Reinigungsfirma Gebäudeservice Wetzig zum Beispiel mit Waschbenzin behandlen. Wichtig bei solch einer Behandlung ist für eine ausreichende Belüftung zu sorgen da es zu Gasbildung kommen wird. Ölflecken in Textilien lassen sich mit einem einfachen Trick behandeln. Vor dem eigentlichen Waschen des Textils sollte der Fleck mit etwas Butter eingerieben werden. Die Butter wird das Öl lösen. Nach der Behandlung mit der Butter kann das Textil ganz normal mit in die Waschmaschine gegeben werden.
 

 

Parfümflecken

Parfümflecken gerade auf Textilien sind ein lästiges Ärgernis. Wenn der Lieblingspulli mit hässlichen Parfumflecken beschmutzt ist, dann ist oft die Not sehr groß. Einige Tipps einer Reinigungsfirma sorgen jedoch schnell für Abhilfe. Parfumflecken lassen sich mit Alkohol entfernen. Der Alkohol wird auf einen sauberen Lappen aufgetragen und damit wird der Fleck vorsichtig bearbeitet.
 

 

Puderflecken

Puderflecken entstehen häufig wenn es einmal schnell gehen muss. Jede Frau kennt das Problem wohl einmal nicht richtig aufgepasst und schon ist etwas Puder auf die weiße Bluse gekommen. Oft hilft schon kräftiges ausbürsten und der Fleck ist beseitigt. Bei hartnäckigen Flecken hilft ein einmassieren von Waschbenzin und ein anschließendes normales Waschen.
 

 

Rotweinflecken

Rotweinflecken auf einem teuren Teppichboden welch ein Graus, jedoch kein Problem für einen Reinigungsdienst. Zuerst wird der Reinigungsdienst versuchen die Flüssigkeit aufzunehmen wobei er strikt darauf achtet den Fleck dabei nicht zu vergrößern. Im Anschluss wird der Fleck dann mit Salz bestreut. Das Salz muss auf dem Fleck trocknen bevor die Reste des Salzes abgeschüttelt werden können. Sollte der Fleck sich als enorm hartnäckig erweisen muss der Fleck weiter behandelt werden. Enorm hartnäckigen Flecken wird eine Reinigungsfirma mit Teppichshampoo behandeln. Wichtig bei dieser Behandlung ist jedoch das ein relativ mildes Shampoo benutzt wird damit dem Stoff nichts geschieht. Sollte wider erwarten auch jetzt noch ein Fleck zurück geblieben sein hilft nur noch die rabiate Methode. Mit dem Spezial Fleckentferner wird die Reinigungsfirma nun versuchen dem Fleck Herr zu werden. Der Reiniger wird mit einem sauberen Lappen auf dem Teppich aufgetragen, wichtig nicht reiben sondern nur tupfen.
 

 

Rote- Beete- Flecken

Wie bei vielen Flecken ist auch bei den Rote- Beete- Flecken Geschwindigkeit enorm wichtig. Der Fleck muss sofort mit kaltem Wasser ausgewaschen werden. Das Wasser wird den Fleck ebenso ein wenig einweichen. Anschließend muss Borax auf den Fleck gegeben werden. Nach der Behandlung wird der Fleck einfach mit warmen Wasser ausgespült.
 

Rostflecken

Rostflecken lassen sich am einfachsten mit etwas Borax und Essig entfernen. Gerade in Badewannen sind Rostflecken immer ein großes Übel und enorm hässlich, denn wer will es sich denn in einer Badewanne gemütlich machen können in der Rostflecken sind.
 

 

Schimmelflecken

Schimmelflecken sind sicher mit die hartnäckigsten Flecken, die es gibt. Das Problem der Schimmelflecken ist jedoch das sie ganz nebenbei auch noch extrem gesundheitsgefährdend sind. Treten Schimmelflecken auf Textilien auf sollten diese sofort in der Waschmaschine gewaschen werden. Zusätzlich zum normalen Waschmittel muss zwingend auch Fleckensalz der Wäsche zugegeben werden. Die Temperatur der Wäsche muss an der äußersten Belastungsgrenze der Textilien liegen, denn nur mit einer ausreichend hohen Temperatur ist es auch möglich den Fleck komplett zu entfernen.
 

Spinatflecken

Spinatflecken lassen sich sehr leicht mit einer rohen Kartoffel entfernen. Um den Fleck zu entfernen, muss er mit der halben Kartoffel eingerieben und danach mit lauwarmen Wasser nur noch ausgespült werden.
 

Schokoladenflecken

Schokolade auf Textilien kann hässliche und hartnäckige Flecken hinterlassen und ist bei Eltern wohl bekannt. Oftmals verzweifeln Mütter an der Entfernung von solchen Flecken, jedoch die Tipps eines Reinigungsdienstes kann dem nun Abhilfe schaffen. Zuerst sollte der Fleck mit lauwarmen Seifenwasser behandelt werden. Das Seifenwasser wird den Fleck lösen. Anschließend muss das Textil mit klarem Wasser ausgespült werden. Die Fleckenbehandlung zeigt nun erste Resultate ist jedoch noch nicht abgeschlossen. Nun wird der Fleck mit Zitronensaft beträufelt, danach ist wieder eine gründliche Spülung mit klarem Wasser erforderlich. Nach der Behandlung sollte der Schokoladenfleck seinen Schrecken verloren haben.
 

Schweißflecken

Schweißflecken auf weißer Kleidung sind nicht wirklich ein schöner Anblick. Ein Reinigungsservice wird die Flecken mit einer Essenz aus Essig bekämpfen. Der Reinigungsservice wird das Textil in der verdünnten Essigessenz einweichen. Als alternative kann auch Salmiakgeist oder Salmiak benutzt werden. Nach der Behandlung wird die Reinigungsfirma die Kleidung im normalen Waschgang waschen. Nach dem trockenen der Kleidung wird es keine Rückstände mehr von dem Schweißfleck geben.
 

Schuhcremeflecken

Für die Entfernung von Schuhcremeflecken ist die absolut richtige Wahl Terpentin. Das Terpentin wird den Fleck lösen.
 

Teerflecken

Für Teerflecken gibt es zwei Wege der Bekämpfung zum einen die Variante mit Butter und zum anderen die Variante mit Terpentin.
 

Tomatenflecken

Wie schon oft in dieser Fleckenfibel erwähnt ist auch beim Tomatenfleck Geschwindigkeit alles. Der Fleck muss zügig nach seinem entstehen mit einer Seifenlauge ausgewaschen werden. Alternativ zur Seifenlauge kann auch Salmiakgeist genommen werden.
 

Urinflecken

Sie sind die widerlichsten weil ekligsten Flecken denen eine Reinigungsfirma begegnen kann. Die Raumpflege wird dem Fleck zuerst einmal versuchen soviel wie möglich an Flüssigkeit zu entziehen. Die Reinigungsfirma wird dies entweder mit einem Küchentuch oder Froteehandtuch versuchen oder einem anderen stark saugenden Textil. Wichtig ist es dabei den Fleck nicht noch größer werden zu lassen. Nachdem dem Fleck nun die Flüssigkeit entzogen wurde, muss um ihn endgültig zu entfernen etwas Zitronensaft auf ihn geträufelt werden. Anschließend wird dann alles mit kaltem klaren Wasser ausgewaschen.
 

 

Wachsflecken

Eine Kerze kann einen Abend wunderschön werden lassen und bringt in die kleinste Wohnung Behaglichkeit. Jedoch folgt das böse erwachen am nächsten Tag, wenn die wundervolle Kerze einen schlimmen Flecken auf dem Holztisch hinterlassen hat. Wachsflecken lassen sich jedoch recht einfach entfernen und zwar durch die Eigenschaft des Waches bei Hitze zu schmelzen. Das Wachs muss zwingend erwärmt werden, wozu ein Fön wunderbar dienen kann. Nachdem erhitzen und schmelzen des Wachses kann es nun mit Hilfe eines Tuches das saugfähige Eigenschaften aufweist aufgenommen werden. Wichtig nicht reiben nur tupfen. Um auch die letzten Reste des Wachses aufnehmen zu können, muss ein Löschblatt noch einmal fest auf den alten Fleck gedrückt werden. In der regel sollte nun der Fleck entfernt sein. Am Schluss der Behandlung ist es ratsam, das Holz noch einmal mit einem Pflegemittel zu behandeln.
 

 

Zahnpastaflecken

Zahnpastaflecken stellen keine große Herausforderung da und sind leicht mit warmen Wasser zu bekämpfen. Sollte dennoch der Fleck hartnäckiger sein als gedacht wird ein wenig Seifenlösung dem Problem endgültig Herr werden.
 

Regional_1
blockHeaderEditIcon
Für Sie vor Ort tätig:

Düsseldorf
Erkelenz
Aachen
Mönchengladbach
Reginal_2
blockHeaderEditIcon
Wegberg
Heinsberg
Geilenkirchen
Krefeld
Leerblock
blockHeaderEditIcon
       
Fusszeile_2
blockHeaderEditIcon
© Gebäudeservice Wetzig GmbH  41812 Erkelenz
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*